Herbstgedichte: lustig, stimmungsvoll oder nachdenklich

69 Herbstgedichte aus dem Jahr 2021

→ Zur Gedichtsammlung

Bereits an manchem Sommertag

zeigt sich des Herbstes Vorgeschmack:

Direkt nach Regen abgekühlt,

der Wesen Durst endlich gestillt!

Die kalte Luft – sie lässt uns schmachten,

in herbstlicher Sehnsucht übernachten.

Der Sommer mag sein Sonnenlicht spenden,

aber die Hitze trägt dich nicht auf Händen!

Viel sinnlicher ist doch der Herbst:

Melancholie, die niemanden schmerzt!

 

Am 1.9. ging’s hier los:

Ein Dichter will schreiben über den Herbst ganz groß:

Jeden Tag gibt’s ein neues Gedicht,

sobald wir seh’n dem Herbst ins Gesicht!

 

Bis dahin du dich noch gedulden musst,

vielleicht hast du ja auf Sommergedichte Lust?